< MKM Museum Küppersmühle für Moderne Kunst
02.03.2016

Aktuelle Ausstellung im MKM Duisburg:

Markus Lüpertz, Baumstamm - dithyrambisch, 1965

Markus Lüpertz, Baumstamm - dithyrambisch, 1965, MKM Museum Küppersmühle für Moderne Kunst, Duisburg, Sammlung Ströher, © VG Bild-Kunst, Bonn 2015, Foto: Jochen Littkemann, Berlin

18.03. - 29.05. 2016

verlängert bis zum 12. 06. 2016
  
LÜPERTZ
Kunst, die im Wege steht

  
Maler(„fürst“) und Bildhauer, Dichter und Fußballer, Intellektueller und Handwerker, besessener Arbeiter und Salonlöwe – Markus Lüpertz ist schwer zu fassen. Und schafft doch seit über 50 Jahren unbeirrt und unverkennbar Werke, die ihren Platz in die deutsche Kunstgeschichte gefunden haben.

 

Rund 80 Werke aus allen wichtigen Schaffensphasen zeigt das MKM Museum Küppersmühle ab dem 18. März. Der Fokus liegt auf Malerei, aber auch Skulpturen, Reliefs und Druckstöcke sind zu sehen. Auch zahlreiche Serien hat Markus Lüpertz geschaffen, u.a. den 33-teiligen „Dädalus-Zyklus“, dem ein Hauptraum der Ausstellung gewidmet ist. Einige Werke der Ausstellung, darunter die 20-teilige Arbeit Gegen Abend besetzen Störche Lüpolis, werden erstmals überhaupt gezeigt.

Die Arbeiten sind Teil der Sammlung Ströher, die als eine von wenigen Sammlungen ein so umfangreiches Werk-Konvolut von Markus Lüpertz besitzt, dass seine künstlerische Entwicklung über fünf Jahrzehnte umfassend nachvollzogen werden kann.


  
Die Ausstellung schlägt einen Bogen zu den Anfängen von Lüpertz‘ künstlerischer Laufbahn: „Kunst, die im Wege steht“ hieß 1966 eine seiner ersten Präsentationen, die in der Galerie Großgörschen 35 in Berlin stattfand. 2016 zeigt das MKM mit „Kunst, die im Wege steht“ einen Blick auf das Lebenswerk aus fünf Jahrzehnten eines der bedeutendsten deutschen Künstler der Nachkriegsgeneration.
   
Mehr Informationen unter
www.museum-kueppersmuehle.de